Home > Windows Home Server > Datenpanne bei MediaMarkt

Datenpanne bei MediaMarkt

September 14th, 2008

Die Berichte über Datenpannen bei Behörden und Unternehmen häufen sich in letzter Zeit. Man sollte denken dass dies zu einer gewissen Sensibilisierung führt, das trifft aber zumindest auf die MediaMarkt-Filiale, in der ich kürzlich (endlich!) meinen Fujitsu-Siemens SCALEO Home Server gekauft habe, nicht zu:

Da MediaMarkt offenbar vor einiger Zeit damit begonnen hat, die noch auf Lager befindlichen SCALEO Home Server abzuverkaufen, hat mir die hiesige Filiale das letzte Gerät (Ausstellungsstück) für EUR 499,- angeboten. Der Verkäufer versicherte mir, das Gerät am Vormittag noch einmal getestet zu haben, und dass es einwandfrei funktioniere. Ich nahm den Server also gleich mit und wollte ihn am Abend in mein Heimnetzwerk integrieren.
Dabei stand ich dann zunächst vor dem Problem, dass der Server bereits in Betrieb gewesen war und somit die Ersteinrichtung, die die Vergabe des Serverpassworts einschließt, bereits durchgeführt worden war. Der Kennworthinweis lautete “Name vom Gerät + 1″, aber damit kam ich erst einmal nicht weiter. Am nächsten Tag erfragte ich dann telefonisch (bei einem anderen Mitarbeiter) das Serverpasswort, welches er mir auch ohne Umschweife nannte. Es lautete “homeserver1″, worauf ich im Nachhinein auch selbst hätte kommen können.
Mit dem gültigen Passwort konnte ich mich nun also auf dem Server umsehen, und entdeckte gleich, dass der Server noch ein Backup von dem Client-PC enthielt, von dem aus der Server ursprünglich eingerichtet worden war:

mm_backups

Das machte mich dann neugierig. Ich habe also das vorhandene Backup geöffnet und mich ein bisschen auf Laufwerk C: des BENUTZER-PC umgesehen:

mm_t_home
Ein T-Home Präsentationsvideo zum Thema “Entertain“.

mm_music
Ein Musikalbum, das leider nicht ganz meinem Musikgeschmack entspricht.

mm_photos
Fotos, die einen Transportschaden an HP-Druckern dokumentieren.

mm_labels  
Druckvorlagen für MediaMarkt-Preisschilder im Excel-Format.

FAZIT: Alles in allem waren keine Daten dabei, die in den Händen von Menschen mit ausreichend krimineller Energie dem Unternehmen hätten Schaden zufügen können. Dennoch halte ich es für höchst bedenklich, dass man die Daten nicht gelöscht hat, bevor man mir das Gerät ausgehändigt hat. Bei dem Verkäufer, der mir den Server verkauft hat, handelte es sich übrigens um den “Bereichsleiter neue Medien” (Der Link führt zu einem Jobangebot der MediaMarkt-Filiale Aschaffenburg und soll nur das Jobprofil dokumentieren Meinen Server habe ich dort NICHT gekauft!).

Was mich abschließend interessieren würde: Welche interessanten Daten habt ihr denn so auf Euren Ausstellungsgeräten gefunden?

Categories: Windows Home Server
  1. November 17th, 2008 at 21:26 | #1

    Archived comments
    Jens
    Wenn ich das gewusst hätte….! Ich hatte das gleiche Problem mit dem Passwort (“Name vom Gerät + 1″) und bin auch nicht drauf gekommen. Mir war zwar auch die Idee gekommen, einfach so das Passwort im MediaMarkt zu erfragen, habe die Möglichkeit aber ausgeschlossen. Ich hätte es wohl mal versuchen sollen. Letztendlich wäre das die schnellere Lösung gewesen. Die vermeintlich schnellere Alternative “neues Aufsetzten des Servers” dauerte für mich als WHS-Neuling, mindestens genauso lange. Übrigens bekam ich meinen “Scaleo” mit 2TB in Berlin-Biesdorf Ende Juli08 für nur sage und schreibe 450,-€.
    (http://cid-af9e22765cd77f45.spaces.live.com/) 9/16/2008 4:53 AM

    d-Stench
    Und von solchen “Profis” lässt man sich beraten…!
    (http://cid-d44ec8b99dc35791.spaces.live.com/)

  2. Jim
    December 10th, 2008 at 22:20 | #2

    English versio?

Comments are closed.